Daumen hoch für RWL

Wundertüte kommt zum Nattenberg

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

DSC 1141

Marco Sadowski strebt sechsten Sieg in Folge an

Pokalsiege gegen den Westfalenligisten SG Finnentrop/Bamenohl und den Landesligisten Rot-Weiß Hünsborn; Niederlagen in der Meisterschaft unter anderem beim 1. FC Kaan-Marienborn II, SuS Niederschelden und gegen SC LWL 05 – mit dem SV Ottfingen gastiert die Wundertüte der bisherigen Saison am Nattenberg.

„Wer einen Westfalenligisten im Kreispokal raus wirft, kann nicht so schlecht sein“, warnt auch Trainer Marco Sadowski davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Trotzdem gibt der RWL-Trainer, der personell die Qual der Wahl hat und aus dem Vollen schöpfen kann, seiner Mannschaft eine eindeutige Aufgabe mit auf den Weg: „Wir spielen zu Hause und wollen gewinnen“, strebt Sadowski den sechsten Pflichtspielsieg in Folge an.

„Wir brauchen Geduld und eine hohe Laufbereitschaft“, will sich der RWL-Trainer zunutze machen, dass Ottfingen am Donnerstag im Kreispokal gegen Finnentrop über 120 Minuten gehen musste.

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT