Daumen hoch für RWL

C2/U14 mit 3:1-Sieg beim TuS Neuenrade

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

Die C2 (U14) gewann am Samstag das Meisterschaftsspiel im Waldstadion nach einer hart umkämpften Partie mit 3:1 (0:0) beim TuS Neuenrade.

Nach den ersten Spielen, die wir deutlich überlegen und mit einer gewissen spielerischen Leichtigkeit gewinnen konnten, stellte sich uns am Samstag eine körperlich starke und extrem kampf- und einsatzbereite Truppe aus Neuenrade entgegen.

In der Anfangsphase der Partie versuchten wir noch, unsere spielerische Überlegenheit auszuspielen und kamen folgerichtig zu einigen Chancen durch Rafael (3.), Ilyas (7.), Kenny (9. und 13.), die aber ausgelassen wurden. Die größte Chance der ersten Halbzeit hatte Kenny mit einem Pfostentreffer in der 20. Spielminute.

Je länger aber die Partie aber dauerte und je mehr Torchancen wir nicht nutzen konnten, umso stärker wurde die Mannschaft aus Neuenrade. Das TuS-Team hielt mit allen Mitteln dagegen und kaufte uns phasenweise den Schneid ab.

Beeindruckt von der körperlichen Präsenz der Gastgeber hakte es bei uns bereits im Spielaufbau und viel zu viele Pässe kamen nicht mehr beim Mitspieler an.

Der TuS Neuenrade hatte zum Ende der ersten Halbzeit hin seine wohl beste Phase und konnte seinerseits einige Torchancen kreieren, die wir dann aber dank einer sehr aufmerksamen Abwehrreihe schadlos überstanden. Auch Torhüter Marko konnte sich hier mehrfach auszeichnen.

Nach einer klaren Halbzeitansprache kamen unser Team mit deutlich mehr Gegenwehr zurück und auch besser in die Partie rein. Nunmehr wurden die Zweikämpfe besser angenommen und es wurde versucht, direkter zu spielen.

In der 49. Spielminute konnte Taylan dann eine Vorlage von Ilyas nach einem Angriff über die rechte Angriffsseite zum erlösenden 0:1 verwerten.

Nachdem Florim in der 56. Spielminute nach einem schönen Angriff über die linke Seite mit links nur den linken Pfosten getroffen hatte, machte es erneut Taylan in der 58. Minute dann noch besser und traf nach wunderschönem Doppelpass mit Florim zum 0:2.

In der 65. Spielminute machte dann Kenny mit einem Weitschuss, der dem Neuenrader Keeper unter den Armen durchrutschte, alles klar.

Der Anschlusstreffer in der 68. Spielminute kam aus Neuenrader Sicht zu spät, um das Ergebnis noch einmal in Gefahr zu bringen.

Insgesamt ein absolut verdienter Sieg, der aber hart erarbeitet werden musste. Neuenrade hatte insgesamt viel zu wenig für das Spiel getan.

Schön zu sehen war, dass unsere Jungs nicht nur Fußball „zaubern“ können, sondern auch den Kampf gegen ein körperlich überlegenes Team annehmen und Fußball auch „arbeiten“ können.

Unsere Mannschaft am Samstag: Lovric – Spähr, Kirmes, Güven, Bramowski, Karanfil, Gkentzios, Schmeckenbecher, Uzun, Bytyqi, Özkaraca, Anestidis, Albayrak, Lermi, Grappendorf

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT