Daumen hoch für RWL

U15 erkämpft Remis beim TSV Weißtal – Ausgleich in der 4. Minute der Nachspielzeit

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

Mit einem hart erkämpften Punkt kehrte unsere U15 von der längsten Auswärtsfahrt (80 km) der Saison aus Weißtal am Samstag zurück. Für die neu formierte Mannschaft sicher ein verdientes, aber auch glückliches Ende, denn der Ausgleich fiel erst in der 4. Minute der Nachspielzeit durch Pari Paraskevopoulos.
Es war ein sehr intensives und kampfbetontes Spiel im Siegerland. Der Trainer der Heimmannschaft peitschte sein Team lautstark ununterbrochen nach vorn und die RWL Defensive hatte Schwerstarbeit zu leisten. Die größeren Chancen insgesamt lagen allerdings auf Seiten der Rot-Weißen, so bereits in der 4. Minute, doch der Schuß von Pari Paraskevopoulos knallte nur ans Lattenkreuz. 2 weitere Lattentreffer durch Alexander Klevno im Verlauf des Spiels und mehrere Klasseparaden des Weißtaler Torhüters verhinderten rot-weiße Erfolgserlebnisse.
Die Tore hingegen erzielte die Heimmannschaft in der 13. und 42. Minute durch 2 individuelle Fehler in der RWL Defensive.
Doch zum Ende der Begegnung schlugen die nie aufgebenden Rot-Weißen zurück.
In der 68. Minute nahm sich Alexander Klevno ein Herz und nagelte den Ball aus 25 m in den Winkel. Da konnte selbst der überragende Keeper nichts mehr ausrichten. Damit wurde eine leidenschaftliche Schlußoffensive ausgelöst, die schließlich in der 74. Minute zum erlösenden Ausgleichstreffer führte.

RWL U15 spielte mit : K.Paraskevopoulos, Ali (35. Yetkiner), Caramanis,  Essers,  Kepa, Achladas, Kücükhüseyin, P.Paraskevopoulos, Klevno, Ivankin, Bendzka

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT