Daumen hoch für RWL

Mit Tempo zum verdienten Sieg

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

DSC 2133

RWL-Erste setzt Erfolgsserie fort

„Das war von der ersten bis zur letzten Minute ein klasse Spiel von uns“, blickt Marco Sadowski freudestrahlend auf den verdienten 3:1 (1:1)-Erfolg seiner Rot-Weiß-Ersten gegen den SC LWL 05 zurück. „Die Jungs sind über die gesamten 90 Minuten ein unglaubliches Tempo gegangen, haben eine hohe Laufbereitschaft gezeigt und den unbedingten Willen, das Spiel gewinnen zu wollen.“

RWL-Routinier Lars Scheerer spulte wieder ein immenses Laufprogramm ab. Foto: Thomas Dietrich

RWL-Routinier Lars Scheerer spulte wieder ein immenses Laufprogramm ab. Foto: Thomas Dietrich

Damit setzte die RWL-Erste ihre Erfolgsserie auf der Zielgeraden der Saison fort. Seit sieben Spielen ist die Mannschaft von Marco Sadowski nun schon ungeschlagen, ging dabei sechsmal als Sieger vom Platz und spielte einmal remis beim SV Ottfingen. „Ich bin rundum zufrieden, mit dem Spiel und auch mit der Gesamtsituation“, freut sich der Coach über den positiven Lauf auf seiner Abschiedstournee. Zweimal steht Marco Sadowski noch als verantwortlicher Trainer der RWL-Ersten an der Seitenlinie (beim VSV Wenden und zum Abschluss zu Hause gegen die SG Hickengrund), dann übergibt er das Zepter an seinen Nachfolger Martin Rost. Und bis zum Abpfiff der Saison soll die Erfolgsserie anhalten.

Gegen den Gast aus Listernohl machten die Rot-Weißen von Beginn an Dampf und erspielten sich zahlreiche Chancen. „Unsere Chancenverwertung war vielleicht der einzige Makel. Wir hätten sicherlich noch das eine oder andere Tor mehr erzielen können. Aber das ist heute Meckern auf ganz hohem Niveau“, nimmt es Sadowski gelassen.

Marvin Bonevski (26.), Matthias Urbas (48.) und Mark Sattler (72.) erzielten die Treffer zum verdienten 3:1-Erfolg. Darüber hinaus trafen Mark Sattler (2.) und der eingewechselte Florian Neuke (87.) noch Latte bzw. Pfosten. Mit diesem Erfolg zementierte die RWL-Erste den siebten Tabellenplatz.

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT