Daumen hoch für RWL

RWL-Erste fiebert Saisonstart entgegen

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

DSC 2236

Zum Auftakt in Plettenberg punkten

Nach dem Pokal-Kampf mit dem bitteren Aus folgt nun der Ligastart: Die RWL-Erste gastiert am Sonntag um 15 Uhr beim Lokalrivalen TuS Plettenberg in Böddinghausen. „Nach unserem tollen Spiel gegen Holzwickede sind wir zurecht und ausreichend gelobt worden. Damit sollten wir es aber auch jetzt belassen“, sieht Trainer Martin Rost keine Probleme, dass seine Mannschaft mit Übermut ins erste Saisonspiel geht.

Willen seinen Kasten zum Saisonstart in Plettenberg sauber halten: Schlussmann Rouven Noll. (Foto: Thomas Dietrich)

„Wir haben noch einmal ausführlich über das Pokalspiel gesprochen. Ich musste die Jungs jetzt aber nicht von einem extrem hohen Ross herunterholen. Ich glaube schon, dass jeder die Leistung von Dienstag einzuordnen weiß, und dass jeder auch weiß, dass es am Sonntag gegen Plettenberg in der Meisterschaft ein ganz anderes Spiel wird“, ist sich der neue Trainer sicher. „Der Gegner wird sicherlich etwas tiefer stehen. Mal abwarten. Es wird auf jeden Fall ein spannendes Spiel“, freut sich der Coach, dass es endlich los geht.

Seine Mannschaft sieht Martin Rost gut vorbereitet auf den Saisonstart. „Wir haben in der Vorbereitung sehr gut gearbeitet und haben die nötige Fitness für einen guten Start. Und wir wollen gut in die Saison starten, in Plettenberg auf jeden Fall punkten.“

Neben den Langzeitverletzten fehlt beim Start auch Christos Katsaros. Dem Abwehrchef droht aufgrund einer Entzündung in der Fußsohle ebenfalls eine längere Pause. Angeschlagen sind zudem Mark Sattler (Erkältung), Raphael Schwarzer, Marcel Schönrath und Lukas Finke. „Unser Kader ist breit aufgestellt“, will Rost nicht jammern, was die personelle Ausrichtung für den Start angeht.

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT