Daumen hoch für RWL

U17 gewinnt den Kreispokal mit 3:1 n.V. (1:1) (0:1) gegen Tus Ennepe

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

Pokalsieg B Junioren 2017

B-Junioren_ Rot-Weiss Lüdenscheid – Tus Ennepe 3:1 n.V.

In einem nervenaufreibendem Finale konnte sich unsere U17 am Samstagnachmittag im Pokalfinale am Kiersper Felderhof den Kreispokaltitel mit 3:1 n.V. gegen den Tus Ennepe sichern. Bei kühlen und teilweise regnerischen Bedingungen wurde es das erwartet schwere Spiel. Die Mannschaft aus Ennepe verlangte unserer Truppe alles ab und erwies sich als ebenbürtiger Finalgegner. Für die Mannen von Trainer Toni Greco war es ein hartes Stück Arbeit, bis Kapitän G. Pelusi am Ende den Pokal in die Höhe strecken durfte. Aus einer kompakten Defensive kam der Tus Ennepe besser in das Finale rein und ging zur Freude des zahlreich mit angereisten Zuschauer in der 8. Spielminute mit der ersten Torgelegenheit zum Schock der Rot-Weißen mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft benötigte einige Zeit um mit der Spielweise des Gegners klar zu kommen. Im Laufe der ersten Hälfte konnte dann aber nach und nach die Spielkontrolle übernommen werden ohne jedoch die Mannschaft aus Ennepe wirklich in große Bedrängnis zu bringen. Somit ging es mit 0:1 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte erhöhte unsere Mannschaft dann immer weiter den Druck und konnte sich erste kleinere Tormöglichkeiten erarbeiten. In der 55. Spielminute erzielte dann G. Pelusi mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter den hochverdienten aber auch etwas glücklichen 1:1 Ausgleich, nachdem Schiedsrichter F. Tekir ein einsteigen des Torhüters gegen A. Klevno im Strafraum als Foulspiel wertete und auf Strafstoß entschied. Angetrieben durch den Ausgleich bestimmten die Rot-Weissen nun das Spielgeschehen. In der 68. Spielminute jubelten alle Anhänger aus Lüdenscheid dann erneut, als M. Ince nach einem Freistoß aus dem Gedränge den Ball mit dem Kopf im Tor der Enneper unterbrachte. Doch nach Rücksprache mit seinem Linienrichter verweigerte Schiedsrichter Tekin dem Treffer die Anerkennung, da zuvor ein Handspiel eines RWL-Spielers begangen worden war. Somit blieb es bis zum Schlusspfiff der regulären Spielzeit beim 1:1 und es ging in die Verlängerung. Den Spielern von Ennepe war dann in der Verlängerung der Kräfteverschleiß durch die vorangegangenen schweren 80. Minuten anzumerken. Es gelang ihnen nur noch sich mit Befreiungsschlägen zwischen den Angriffen unserer Mannschaft etwas Luft zu verschaffen. Unsere U17 wollte das Spiel aber unter allen Umständen in der Verlängerung für sich entscheiden und sich nicht auf die Lotterie Elfmeterschießen einlassen. In der 89. Spielminute war es dann auch soweit. Nach einem Eckball erzielte N. Hostert per Kopf dann den erlösenden und vorentscheidenden Treffer zum 2:1. Darüber ziemlich geschockt verloren die Enneper dann kurzfristig die Ordnung und nur eine Minute nach der Führung quasi mit dem Halbzeitpfiff der ersten Verlängerung konnte A. Greco nach einem sehenswerten Solo dann das entscheidenden 3:1 erzielen. In der zweiten Hälfte der Verlängerung verwaltete unsere Mannschaft dann das Ergebnis bis zum Schluss und nach 100 Minuten Pokalkrimi war die Freude riesig und die Greco Schützlinge durften sich dann von den eigenen Anhängern für diesen Erfolg feiern lassen und sich nun Kreispokalsieger 2017 nennen.

Am kommenden Wochenende wartet in der Meisterschaft dann bereits das nächste Finale auf unser Team. Am Samstag 25.11.17 um 16:15 Uhr erwartet man dann zum Spitzenspiel den Tabellenzweiten  FSV Werdohl 2 am Nattenberg.

Pokalkader 2017:

K. Paraskevopoulos, J. Essers, M. Ince, T. Chassan Oglu, A. Greco, G. Pelusi, F. Krenz, D. Ivankin, H. Rahimi, N. Hostert, K. Apostolopoulos, P. Paraskevopoulos, R. Anestidis, T. Dregger, R. Tzoumpas, A. Klevno, T. Lermi, R. Odenbach, F. Grappendorf, G. Caramanis, L. Reichenbach, M. Bevilacgua

Trainer & Betreuer: T. Greco, I. Paraskevopoulos, G. Krenz

Teamwriter G. Krenz

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT