Daumen hoch für RWL

U18 siegt gegen Neuenrade 3:2 (2:1)

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

A2-Junioren: Rot-Weiss Lüdenscheid II – Tus Neuenrade 3:2 (2:1)

Aufgrund der enorm hohen Anzahl an Spielern (über 40 Junioren der Jahrgänge 2000 und 2001) hat man sich bei den Rot-Weissen vor der Saison dazu entschlossen nach 5-jähriger Abstinenz wieder eine A2 (U18) Mannschaft in der Kreisliga A an den Start zu schicken. Am Sonntag Mittag gelang dann auch dem Team von Trainer Farid Ouhbi ein perfekter Saisonstart. Der Gast vom Tus Neuenrade konnte am Nattenberg knapp aber durchaus verdient mit 3:2 besiegt werden.

Trainer U18 Farid Ouhbi

Die Mannschaft ist zusammengesetzt aus Spielern der erfolgreichen  B-Junioren Mannschaft der vergangenen Saison von Coach Toni Greco, Spielern die in der vergangenen Saison aus privaten Gründen pausiert haben und einigen Neuzugängen. Mit wenigen Trainingseinheiten und keinem Vorbereitungsspiel musste das Team  am Sonntag erst mal schauen, wie es überhaupt funktioniert. Es waren natürlich noch nicht alle Abläufe und Laufwege und auch das Zusammenspiel optimal, aber es war direkt ein guter Teamgeist zu erkennen und das sich jeder für die Truppe einsetzt. Darauf lässt sich aufbauen. Zwei Treffer von H. Rahimi brachten die Rot-Weissen in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung, ehe der Gast aus Neuenrade nach einer Standardsituation kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer erzielte. In einer ausgeglichenen zweiten Hälfte konnten dann beide Team´s noch jeweils einmal treffen. Für RWL traf C. Resch zum 3:1, so dass am Ende die 3 Punkte am Nattenberg bleiben sollten.
Am kommenden Sonntag geht es dann zum sicherlich nicht einfachen Auswärtsspiel gegen den Tus Plettenberg.

Kader der A2 für die Saison 2018/2019: D. Pantikiou, L. Avdojan, T. Cassan Oglu, N. Hostert, F. Krenz, A. Okullu, H. Rahimi, D. Mittelbach, M. Ahmadi, R. Odenbach, T. Dregger, C. Resch, D. Ivankin, C. Kirchholtes, G. Pelusi, K. Apostolopoulos, F. Boran, T. Liepert, S. Triantafylidis, R. Tzoumpas, H. Hashemi

Trainer & Betreuer: F. Ouhbi, H. Pantikiou, G. Krenz

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT