Daumen hoch für RWL

C1 nach Pokalsieg und MS-Remis

DIESES TEAM BRAUCHT SEINE STADT!

C1 041018 A

RWL C1 (U15) siegt in der zweiten Pokalrunde hochverdient und ergattert in der Bezirksliga-Meisterschaft in der Nachspielzeit ein verdientes Unentschieden

Ein Team, eine Woche, zwei Spiele. Bereits am vergangenen Donnerstag stellte sich unser C1-Team in der zweiten Runde des Kreispokals in den frühen Abendstunden dem TuS Stöcken Dahlerbrück auf den Sportplatz am Kuhlenhagen. Der TuS führt aktuell punktgleich zur RWL Zweiten die Tabelle der Kreisliga an. Deshalb erwartete man im Pokalspiel einen durchaus ambitionierten Gegner.

War der TuS anfangs noch besonders durch schnelle Konter gefährlich, relativierte sich das Spiel der Truppe aus Schalksmühle fortlaufend, vor allem in der zweiten Spielhälfte. Der Gastgeber wurde berechenbar und zeigte im Spielverlauf immer stärker werdende konditionelle Schwächen.

Kurzum: Das Spiel ging aus rot-weißer Sicht erfolgreich und hochverdient 5:0 zu Ende. Tore fielen in chronologischer Reihenfolge durch…
Hübi (29.), Mustafa (32.), Heinzi (45.), Hoffi (55.) und Helle (69.)

Allein der Hübi-Führungstreffer ist einer besonderen Erwähnung wert! In bester Ronaldo-Manier witterte Malte seine Chance, ungedeckt und folglich frei stehend im 16er der Gastgeber. Malte nahm den nach Eckstoß hoch in der Luft fliegenden Ball volley an und zog gewaltig auf das TuS-Tor ab. Unhaltbar diese Bude! Das war in der Tat sensationell Malte. Dein Tor hat Potential zum RWL-Tor-des-Jahres! 🙂

Fazit des Pokalspiels: Hochverdient eine Runde weiter.

 

Gestern fand der 5. Spieltag der Bezirksliga-Meisterschaft aus rot-weißer Sicht wieder als Heimspiel am Nattenberg statt. Gegner war die JSG aus Lennestadt. In dem emotional hoch aufgeladenen Spiel ging unser Team früh (9.) durch Mustafa nach einem Bilderbuchangriff über den rechten Flügel in Führung. Leider folgte rund 5 Minuten später der Ausgleich durch Lennestadt nach einem Fehler unseres Keepers (Olli flog verdutzt am Ball vorbei, ein JSG-Stürmer stand danach frei vorm Tor und nahm das Geschenk danken an).

Diesen Fehler machte Olli allerdings wieder mehr als nur gut, indem er in Minute 21. einen stark geschossenen Strafstoß der JSGler in bester ManuelNeuer-Manier bravourös hielt! Das war Oberklasse Olli! Hätte kein anderer Keeper besser hingekriegt!

1:1 zur Halbzeit. Gut 12 Minuten nach dem Wiederanpfiff ging das Team aus Lennestadt dann tatsächlich in Führung, als ein JSG-Stürmer bedingt durch einen Stellungsfehler durch unsere Innenverteidigung schlüpft und allein aufs rot-weiße Tor zudriftet.

Danach folgte eine heiße Phase, in der sich die Spieler beidseits nichts schenkten und teils „äußerst körper- und stimmenbetont“ agierten.

Vielleicht lag es daran, dass sich die Gäste aus Lennestadt zu früh als Sieger sahen, oder es ließ einfach nur deren Ausdauer und Kondition nach? Auf jeden Fall ging das Spiel in den letzten 10 Minuten fast ausnahmslos auf das Lennestadt-Tor. Bedingt durch die vielen Spielunterbrechungen zeigte der (oder sagt man die?! 🙂 ) Schiri in Summe 3 Minuten Nachspielzeit an. Grund genug, in den Reihen der Rot-Weißen bei bestem Herbstwetter noch mal eine Schippe drauf zu legen!

So gelang es in der dritten Minute der Nachspielzeit wieder unserem Mustafa, nach einem aus JSG-Sicht wirklich sinnlos herbeigeführten Freistoß, den verdienten Ausgleich zum 2:2 herzustellen. Da war der RWL-Jubel nachvollziehbar gewaltig!

Fazit des Meisterschaftsspiels: Ein Gegner auf Augenhöhe. Die Gegentreffer waren alle auf individuelle RW-Fehler zurückzuführen. Der Gast nahm dankend an. Der späte Ausgleich spiegelt das Gesamtergebnis der Begegnung unterm Strich fair wieder. Unsere Jungs freuen sich auf das Rückspiel in Lennestadt!

 

Das nächste Meisterschaftsspiel findet nächsten Samstag (13.10.18) beim SSV in Hagen statt.

WIR KICKEN FÜR UNSERE STADT