RWL C1 (U15) besiegt im Titelduell der Bezirksliga-Meisterschafft den ASC aus Dortmund 2:1!

Lange fieberten unsere Jungs mit den Trainern und Fans dem Rückspiel gegen den Tabellenführer aus Dortmund entgegen. Schließlich musste nach dem erfolgreichen Remis des Hinspiels idealer Weise ein Sieg her, um den Anschluss an die Tabellenspitze der Bezirksliga zu verkürzen und weiterhin das erklärte Ziel der Meisterschaft zu fokussieren: Um den Titel mitspielen.
Letzten Samstag war es dann endlich soweit!

Bei bestem Frühlingswetter startete die Begegnung weitgehend auf Augenhöhe. Schnell war zu spüren, dass der ASC nichts anbrennen ließ und punkten wollte. Häufig spielten die Dortmunder Jungs das Leder weit nach vorne, um möglichst viele Lüdenscheider zu überspielen und die eigenen Kollegen in der Spitze in Szene zu setzen. Das sah nach Taktik aus, auf die man sich einlassen kann. Denn auch die aufmerksamen RWL-Jungs ließen nichts anbrennen, stellten sich gut auf das Dortmunder Spiel ein und waren immer rechtzeitig am Ball, um die Angriffe zu klären. Als Zuschauer war man der Meinung, dass sich beide Teams in den ersten 5 Minuten des Spiels weitgehend neutralisierten.

In Minute 8 führte dann jedoch ein Standard zur ASC-Führung. Ein lang reingebrachter und zielgenau geschossener Eckstoß wurde – begünstigt durch eine temporäre Unordnung unserer Mannschaft – durch den Kopf eines Dortmunders direkt ins RWL-Netz bugsiert. Dieser Führungstreffer war als Momentaufnahme zugegeben verdient.

Grund genug, eine Schippe drauf zu legen und nichts mehr zu verschenken; unsere Jungs blieben unbeeindruckt. Nur 3 Minuten nach dem ASC-Treffer erspielte sich Koray eine Riesenchance, die jedoch denkbar knapp scheiterte. Nichtsdestotrotz belohnte sich Koray gut eine Minute später selbst mit dem ersten RWL-Tor des Spiels. Ein Volleyschuss beförderte den Ball inkl. ASC-Keeper in den Dortmunder Kasten. TOR zum verdienten 1:1 Ausgleich!

In den nächsten 10 Minuten ging‘s nahezu risikolos hin und her. Augenscheinlich wollte keine der beiden Mannschaften einen Fehler machen. Schließlich beendete Flo in Minute 24 diese unergiebige Spielphase mit “seinem“ Treffer zur 2:1 Führung der Rot-Weißen. Ein härrrrlicher Treffer aus der Distanz. So kennen wir unseren Florian! 🙂

Nach diesem Führungstreffer ergab sich bis zur Pause eine Phase der RWL-Dominanz, die jedoch in keinem weiteren Torerfolg mündete.
In der zweite Halbzeit blieb der ASC in weiten Teilen ungefährlich. Das Team aus Aplerbeck versuchte verstärkt durch lange Bälle noch Akzente zu setzen. Diese Versuche scheiterten allerdings in allen Fällen an der bärenstarken rot-weißen Abwehr und am Keeper Luksch. Der ASC kam nicht mehr zum Zug, auch nicht in der hektischen Schlussphase, in der die Weiß-Blau-Gestreiften alles auf eine Karte setzten. So endete das Match aus rot-weißer Sicht verdient 2:1!

Durch den Sieg verkürzte unser Team den Abstand zum ersten Tabellenplatz auf nur noch einen Zähler. Unsere Jungs bleiben weiter dran und müssen auch in den kommenden Spielen in gleicher Weise punkten, um den knappen 2-Punkte-Abstand zu den Plätzen 3 und 4 nicht aufzugeben. Es bleibt also fortlaufend spannend!
Andere Bezirksliga-(Lokal)Rivalen tummeln sich mit deutlichem Abstand in der Tabellenmitte und sind kaum noch in die Entscheidung der Meisterschaft einbezogen.

Am nächsten Wochenende spielen unsere Jung erst mal um den Titel des Hallenkreismeisters in Neuenrade. Erst am 9. März geht es in der Bezirksliga auswärts weiter gegen die Sportfreunde aus Siegen.