A2 Junioren: Tus Neuenrade – Rot-Weiss Lüdenscheid II 1:5 (1-3)

Nach fast 3 Monaten Winterpause startete am heutigen Sonntag die Mannschaft um Kapitän D. Pantikiou mit einem am Ende deutlichen 5-1 Auswärtssieg beim Tus Neuenrade erfolgreich in die Rückrunde. Dabei waren die Vorzeichen bei den Rot-Weissen alles andere als gut. Coach F. Ouhbi hatte zahlreiche Ausfälle zu beklagen unter anderem musste er mit N. Hostert & H. Rahimi (beide im Kader der A1) sowie D. Mittelbach (Verletzung) gleich auf 3 Stammkräfte verzichten. Somit konnte die Reise ins Waldstadion nur mit 13 Spielern angetreten werden. Auch das Spiel begann alles andere als optimal. Bereits in der 7. Spielminute gelang den Gastgebern nach einem schönen Angriff das frühe 1-0. Die neu formierte Abwehr um den nach einem halben Jahr wieder im Kader befindlichen K. Apostolopoulos sah dabei nicht komplett sattelfest aus. Doch mit dem Selbstbewusstsein einer starken Hinrunde, kämpferischen Tugenden und einem stark aufspielenden T. Chassan Oglu gelang es der Mannschaft von Minute zu Minute mehr die Partie zu kontrollieren und auch selbst Torgefahr zu entwickeln. In der 11. Minute konnte dann M. Bevilacgua nach einem perfekten Pass in den Lauf von T. Chassan Oglu den 1-1 Ausgleich erzielen.

Starke Partie T. Chassan Oglu mit zwei Treffern und einem Assist

Beflügelt durch den Ausgleich machten die Rot-Weissen weiter Druck. In der 15. Minute erzielte dann T. Chassan Oglu mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß das 2-1. Auch das 3-1 in der 27. Minute fiel auf die selbe Weise. Wieder war es T. Chassan Oglu, der einen Freistoß direkt im Tor unterbrachte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.  In der zweiten Hälfte agierten die Mannen von F. Ouhbi aus einer stabilen Deckung und setzten einige gefährliche Konter an, die aber leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Erst in der 73. Minute konnte mit dem Treffer von C. Resch zum 4-1 der Deckel auf die Begegnung gemacht werden. In der 81. Minute traf noch M. Ahmadi zum Endstand von 5-1. Damit bleibt man auf Tuchfühlung zum Tabellenführer FSV Werdohl, der heute mit 0-3 gegen SC Lüdenscheid seine erste Saisonniederlage kassierte. Am kommenden Sonntag empfängt man am Nattenberg den Gast vom Tus Plettenberg.

Es spielten: D. Pantikiou, T. Chassan Oglu, L. Avdojan, T. Liepert, F. Krenz, C. Resch, K. Apostolopoulos, D. Ivankin, A. Okullu, M. Bevilacgua, M. Ahmadi

Ersatz: F. Boran, C. Kirchholtes

Teamwriter: G. Krenz