Es bleibt dabei, gegen Tabellenführer und Rangzweite gewinnt die RWL U19 regelmäßig. Der aktuelle Tabellenführer SG Hemer wurde 2 Mal geschlagen (3:1 in Hemer im Hinspiel und 6:1 im Rückspiel am Nattenberg), der Rangzweite SC LWL ebenfalls (7:3 im Hinspiel und nun 4:2 in Attendorn im Rückspiel). Schade, dass diese vorhandene Klasse nicht immer konserviert werden konnte. Aber bei Ø 6-7 Jungjahrgängen in der Startaufstellung (am Sonntag bei LWL waren es gar 8 !!) ist das vielleicht auch nicht selbstverständlich zu erwarten. Aber die Zukunftsaussichten sind natürlich glänzend.

Spielbericht :

Mit einem 4-2 Auswärtssieg im Gepäck reiste unsere U19 am Sonntag vom hochgehandelten SC LWL 05 zurück in die Bergstadt.
Wieder einmal gerieten die Rot Weissen durch eine Unachtsamkeit nach einer Ecke früh in Rückstand, 5. Minute.
In Minute 14 brachte Hampel eine Ecke scharf hinein und ein Abwehrspieler der Gastgeber fälschte zum Ausgleich ins eigene Netz ab.
Fortan agierte die La Mendola/ Yücel Truppe recht gefällig nach vorne, leistete sich allerdings unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. So sah sich Keeper Wagner gleich mehrmals alleine einem Stürmer gegenüber! In diese Phase rettete er mehrmals das 1-1 für seine Mannschaft, bärenstarke Leistung von Jannik.
Als das Spiel etwas verflachte, nahm sich Hostert ein Herz und jagte die Kugel aus gut 25 Metern unter die Latte. Traumtor! Mit 2-1 für RWL ging es in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte RWL das Spiel fest im Griff. Wie aus dem nichts dann das 2-2 nach einem weiteren Abstimmungsfehler in der Defensive unserer Jungs, als der für Vurgun eingewechselte Innenverteidiger Greco einen Aussetzer hatte und den Ball zu kurz auf den eigenen Torhüter spielte und der LWL Stürmer dankend zum zwischenzeitlichen Ausgleich einnetzte.
Aber direkt im Gegenzug schlugen die Bergstädter zurück. Einen schnell vorgetragenen Angriff schloss Yücel mit einem knallharten Schuss aus 16 Metern erfolgreich ab. 3-2 für Rot Weiss.
Als Pelusi nach 68 Minuten zum 4-2 abstaubte, war das Spiel entschieden. Leichtfertig wurden beste Konterchancen nicht genutzt, doch heute reichte es trotzdem zu einem verdienten Sieg beim Rangzweiten!
RWL spielte mit :
Wagner, Pietzner, Niemic, Vurgun, Vassis, Yücel, Hostert, Pelusi, Temel, Hampel, Klaucke, Grappendorf, Greco, Ozan, Swahibu
Es fehlten : Lengelsen, Loreto (beide Einsatz in der 1. Mannschaft), Ugur (gesperrt)