Die RWL-Reserve hat einen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Kreisliga B gemacht. Im Heimspiel gegen den TuS Herscheid setzte sich das Team von Trainer Ümit Dilmen verdient mit 4:1 (3:1) durch und hat nun drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Am nächsten Spieltag kann die RWL-Zweite beim punktgleichen TSKV Altena den nächsten, vielleicht sogar entscheidenden Schritt machen für ein weiteres Jahr in der Kreisliga B.

Younes Zaim erzielte das sehenswerte 1:0 für die RWL-Zweite, schied wenig später aber verletzt aus. (Foto: Thomas Dietrich)

Gegen Herscheid war in der Anfangsphase Younes Zaim der auffälligste Rot-Weiße auf dem Platz. Nach 14 Minuten legte er sich den Ball mit der Hacke selbst vor und hämmerte das Spielgerät dann sehenswert unter die Latte ins lange Eck. Und die Gastgeber legten nach. Nur vier Minuten später ließ Zaim einen Pass von Semir Tuz durch für Florian Neuke, der völlig freistehend auf 2:0 erhöhte. Dann avancierte Zaim zum Pechvogel und musste verletzt raus (28.). Nur wenig später erhöhte Semir Tuz auf 3:0 (32.). Mit dem Pausenpfiff kam Herscheid zum Anschlusstreffer durch Marco Lischka.

Nach der Pause verteidigte die Dilmen-Elf den Vorsprung mit viel Einsatz und Kampfgeist. Als Semir Tuz dann in der 67. Minute den vierten rot-weißen Treffer erzielte, war die Partie gelaufen, durfte sich die RWL-Zweite über drei ganz wichtige Punkte freuen.