Ein überragender Semir Tuz führte die 2. Mannschaft beim Saisonauftakt der Kreisliga B zu einem 3 : 2 (1 : 0) Auswärtssieg über den Titelfavoriten TuS Lindscheid-Heedfeld.

Trainer Ümit Dilmen (Titelphoto) und sein spielender Cotrainer Ibrahim Eraslan wählten eine geschickte Taktik und betrauten den enorm zweikampfstarken Demitrios Notaras
mit der Aufgabe den höherklassig erprobten Linscheider Spielertrainer Kerefidis aus dem Spiel zu nehmen, was ihm dann auch eindrucksvoll gelang.
Nach einer Phase des gegenseitigen Abtastens bei drückender und schwüler Hitze in Kuhlenhagen übernahmen die Rot-Weißen immer mehr die Spielkontrolle und belohnten
sich in der 40. Minute mit der 1 : 0 Führung durch herrlichen Kopfball von Mittelstürmer Ergenekum, der eine Flanke des spielfreudigen Younes Zaim aus 12 Meter in den rechten
Winkel wuchtete.
In der 55. Minute verwertete der überragende Semir Tuz einen Abpraller und schlenzte den Ball unnachahmlich ins Linscheider Tor. Danach sah RWL wie der sichere Sieger aus,
doch ein unberechtigter Elfmeter (70.) brachte die Heimmannschaft wieder zurück ins Spiel. Kerefidis verwandelte allerdings erst im Nachschuß, nachdem der starke Torhüter Pascal Beste
den Ball noch an den Pfosten lenken konnte.
Nun begann eine eindrucksvolle Drangperiode der Linscheider, die immer wieder durch aussichtsreiche RWL Konter unterbrochen wurde. In der 88. Minute dann der Ausgleich für Linscheid.
Eine der vielen Hereingaben konnte nicht geklärt werden und so stand es urplötzlich 2 : 2. Das Spiel drohte in den letzten Minuten noch zu kippen.

Aber dann kam der Auftritt von Semir Tuz , der in der letzten Minute einen Freistoß vom Strafraumeck an der Mauer vorbei ins lange Eck zum Siegtreffer manövrierte und dadurch einen Riesenjubel im
rot – weißen Lager auslöste.
Ein Auftritt der neu zusammengestellten 2. Mannschaft von Rot-Weiß Lüdenscheid, der Lust auf mehr macht.