Mit einem 7:0 (2:0)-Erfolg in der ersten Runde des Krombacher-Kreispokals beim C-Ligisten FC Altena 69 hat sich die RWL-Erste für das Meisterschaftsspiel beim Landesliga-Absteiger FC Wetter 10/30 (15 Uhr, Kunstrasenplatz Harkortberg) warm geschossen. Die Tore für die Rot-Weißen erzielten Lukas Finke, Robin Breitenbach, Marcel Schönrath, Raphael Schwarzer (2) und Gürkan Besirlioglu (2).

Für Trainer Martin Rost war es trotz des Pflichtspiels eine „suboptimale“ Vorbereitung auf Wetter: „Wir konnten nur einmal richtig trainieren. Das Pokalspiel war eine lockere Trainingseinheit und das Abschlusstraining fiel wegen des Bautz-Festivals am Nattenberg komplett aus. Die Jungs haben nur Tempoläufe gemacht.“

Der Landesliga-Absteiger ist für den RWL-Coach ein unbeschriebenes Blatt: „Die Mannschaft ist mir überhaupt nicht bekannt, hat sich nach dem Abstieg ja auch stark verändert und neu ausgerichtet. Gefährlich und trügerisch wäre es, den Gegner nur anhand der Tabelle einzuschätzen. Das machen wir auf keinen Fall. Wir müssen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken, denn unser Ziel ist klar: Wir wollen oben mitspielen und auch auswärts drei Punkte holen.“

Wieder zum Kader stoßen nach abgelaufener Rotsperre Stürmer Lukas Finke und der zuletzt verletzungsbedingt fehlende Mittelfeldakteur Richard Dissing. Fraglich ist der Einsatz von Robin Breitenbach. „Unser Kader ist sehr gut gefüllt. Ich entscheide kurzfristig, wer aussetzen wird“, hat Rost personell die Qual der Wahl.