U19 A- Junioren Bezirksliga

Tus Holzen- Sommerberg – RW Lüdenscheid  2:7

Einen auch in der Höhe hochverdienten Sieg beim Aufsteiger in Holzen konnte die A- Jugend am frühen Sonntagmittag einfahren. Wieder im 4-2-3-1 System bestimmten die Rot- Weißen von Beginn an das Spiel. Nach 5 Spielminuten erzielte Klevno die frühe Führung, die Niemiec per Freistoß nur 17 Minuten später ausbauen konnte. Jürgens hätte kurz darauf den vorentscheidenden 3. Treffer erzielen können, traf allerdings nur Aluminium. Ein erstes Lebenszeichen der Gastgeber in der 28. Minute. Ein Distanzschuß ging 2m über das Tor. Per Doppelschlag erhöhte Klevno noch vor der Pause auf 4:0 (39./ 44.). Einen Fehlpass von Apostolopoulos nutzte der Gastgeber mit dem Pausenpfiff zum Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel ein unverändertes Bild: Sadiku und Jürgens hätten mit zwei dicken Möglichkeiten die Führung erhöhen müssen. RWL verlor ein wenig die Kontrolle und bekam nach einer Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft den zweiten Gegentreffer. Die bisher harmlosen Gastgeber wurden frecher und kamen immer häufiger vor das Lüdenscheider Tor. Dann innerhalb von 5 Minuten die endgültige Entscheidung: Rahimi und zweimal Jürgens besorgten die Treffer 5,6 und 7 zum verdienten 7:2 Auswärtssieg im Dortmunder Süden.

„Der Sieg war hochverdient und zu keiner Zeit gefährdet. Spielerisch haben wir uns weiterhin verbessert, haben den Gegner bei den Gegentoren allerdings ordentlich unterstützt. Das gilt es zukünftig besser zu machen“, so die Analyse des Trainertrios nach der Partie. Diese Möglichkeit bekommen sie bereits kommenden Donnerstag im Pokalspiel beim Tus Plettenberg (Anstoss 15:00 Uhr, Sportzentrum Böddinghausen).

RW Lüdenscheid: Wagner; Waack, Klevno, Jürgens, Gutberlet (65. Hostert), Niemiec (80. Pietzner), Trofimov (72. Linde), Rahimi, Sasse, Apostolopoulos, Sadiku