Die heutige Pflichtspielaufgabe unserer U17 gegen das Tabellenschlußlicht SC Plettenberg wurde souverän erfüllt, hätte aber eigentlich noch höher ausfallen müssen.

Die Jungs starteten gut in die Partie und führten relativ zügig durch Tore von Mohamed Kajouh und Inan Yetkiner mit 2:0.

Durch einen zweifelhaften Elfmeter kamen die Gastgeber auf 1:2 heran. Unserer Mannschaft ging fortan die Souveränität verloren, was sich dann auch im zwischenzeitlichen 2:2 wiederspiegelte.

Die verdiente Führung vor der Halbzeit schoss Max Hellbeck durch ein wunderschönes Kopfballtor.

Die zweiten 45. Minuten spielten sich nun fast ausschließlich in der Plettenberger Hälfte ab. die Tore zum 4:2 durch Tiziano Cornicello und zum 5:2 durch Damon Boumazouz waren die logische Folge.

Fazit: Die Weiterentwicklung unserer Manschaft ist deutlich zu erkennen, denn man hat sich heute auch nicht durch eine unglückliche Schiedsrichterleistung aus dem Konzept bringen lassen. Das wäre in der Vergangenheit eventuell anders gelaufen.. .

Aufstellung: Luksch, Spähr, Ali (Hübenthal 40.), Kajouh (Nowak 58.), Yetkiner, Hellbeck, Stazura, Hoffmeister, Cornicello, Pildus (Boumazouz 40.), Dunkel