Die D1 Vertretung von RWL zeigte sich am Samstag gegenüber der unnötigen Niederlage in der Vorwoche stark verbessert. Von Beginn an zeigte sich das Team konsequent in den Zweikämpfen und ließ den Gegner aus Siegen nicht ins Spiel kommen. Zwingende Torchancen kamen jedoch auf beiden Seiten nicht zustande. Nach der Pause ergab sich das gleiche Bild. RWL blieb insgesamt über die gesamte Spieldauer konzentriert und hatte mit dem Schlusspfiff noch die Chance zum Siegtreffer, die der Siegener Torhüter jedoch mit einer starken Parade vereitelte.

RWL spielte: Bolte, Schäfer, Korte (C), Backes, Studzian, Engels, Schrage, Altuntas, Erol, Kaplan, Klein, Klevno