A- Jugend Bezirksliga
FSV Werdohl – RW Lüdenscheid 1:8

Mit einem deutlichen Auswärtssieg bei der FSV Werdohl verabschiedete sich die A- Jugend als Tabellensiebter in die Winterpause. Bereits nach 5 Spielminuten stellte Jona Niemiec die Weichen auf Sieg und erzielte aus kürzester Distanz die Rot- Weiß Führung. Das Spiel ging nur Richtung Werdohler Tor, die Gastgeber beschränkten sich ausschließlich aufs Kontern. In der 13. Minute zeigte Schiedsrichter Tekir dem Werdohler Lukowic die Rote Karte, als der mit einer Entscheidung des Unparteiischen nicht einverstanden war und ihm das entsprechend mitgeteilt hatte. Zunächst konnte Lüdenscheid diesen klaren Vorteil nicht nutzen, sie ließen den Ball nicht gut laufen und agierten im Abschluss überheblich. In der Halbzeit muss Trainer la Mendola dann die richtigen Worte gefunden haben. Gutberlet (47.) und Hampel (51.) erhöhten schnell auf 3:0 und leiteten somit den hochverdienten Sieg ein. Nochmals Hampel, Trofimov, Sadiku und zweimal Niemiec besorgten die weiteren Treffer für die Bergstädter. Per Foulelfmeter konnte Werdohl zwischenzeitlich auf 1:5 verkürzen.

Ein wichtiger Sieg zum Abschluß einer doch etwas holprigen Hinrunde. Mit 13 von 27 möglichen Punkten ist die Mannschaft etwas hinter den Erwartungen und wohl auch ihren eigenen Ansprüchen geblieben. Sollten Verletzungen und Krankheiten ausbleiben und die Mannschaft ihr mögliches Potenzial abrufen, sollte in der Rückrunde aber noch einiges möglich sein.

In diesem Sinne allen ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes, sportliches Jahr 2020.