Erfolgreicher Auftakt in das neue Jahr und für den neuen Trainer Sven Krahmer: Im ersten Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die restliche Saison hat die RWL-Erste den klassenhöheren Landesligisten VSV Wenden auf dem heimischen Nattenberg-Kunstrasen auch in der Höhe verdient mit 4:1 (2:0) bezwungen.

War mit dem Spiel und Auftritt seiner neuen Mannschaft sehr zufrieden: Trainer Sven Krahmer. (Foto: Thomas Dietrich)

„Die Mannschaft hat alles das umgesetzt, was ich sehen wollte“, lobte Sven Krahmer den Auftritt seiner Mannschaft. „Wir waren viel in Bewegung, haben gut verschoben und schnell umgeschaltet. Wir wollten mit Spaß Fußball spielen, das ist uns sehr gut gelungen. Wir haben ein tolles Spiel gezeigt, auch wenn wir das Ergebnis am Ende nicht überbewerten wollen.“

Beide Mannschaften zeigten zu der noch frühen Vorbereitungsphase ein gutes Freundschaftsspiel. Die Krahmer-Elf zeigte sich spiel- und lauffreudig, zweikampfstark und hatte am Ende die bessere Durchschlagskraft im Abschluss. Nachdem Marcel Schönrath mit einem umstrittenen Handelfmeter noch an Torhüter Eick-Barghorn scheiterte (38.), sorgten Andreas Schneider (42., völlig frei nach einer Dissing-Ecke) und Lukas Finke, der nach schöner Vorarbeit von Gürkan Besirlioglu den VSV-Keeper umkurvte und einschob (45.), für die 2:0-Pausenführung. Direkt nach dem Wechsel erhöhte Raphael Schwarzer auf 3:0 (46.) und Lukas Finke sogar auf 4:0 (69). Für den Ehrentreffer der Gäste sorgte Michael Schöler (75.).

Weiter geht es für die RWL-Erste am Donnerstag mit einem Gastspiel beim Bezirksligisten SV 04 Attendorn (19.30 Uhr) und am Sonntag, 2. Februar, mit dem Heimspiel gegen den Iserlohner A-Liga-Tabellenführer SV Deilinghofen-Sundwig (15 Uhr, Nattenberg).