Gerechtes Unentschieden im Spitzenspiel am Nattenberg

Im Spitzenspiel auf dem Nattenberg-Kunstrasen trennten sich der starke Aufsteiger Rot-Weiß und die SpVg. Olpe vor rund 200 Zuschauern am Ende mit einem verdienten 1:1 (1:0)-Unentschieden. RWL-Trainer Bayram Celik war eine Woche nach der ersten Saisonniederlage mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben ein gutes Spiel gesehen, die Jungs haben eine Reaktion gezeigt.“

So ein bisschen trauerte Celik allerdings den verpassten Chancen auf einen Sieg hinterher: „Wir haben es versäumt, das zweite Tor nachzulegen. Die Möglichkeiten hatten wir. Ich bin aber auch mit dem Punkt sehr zufrieden. Wir haben gegen eine starke Olper Mannschaft gespielt und bestanden.“

Ömer Yilmaz verfehlte kurz vor dem Ende das Ziel nur um wenige Zentimeter, sein Schuss streifte den Außenpfosten und ging von da ins Toraus. (Foto: Thomas Dietrich)

Die Gäste erwischten den besseren Start und machten in der Anfangsphase viel Dampf Richtung RWL-Tor, das wieder von Jonas Brackmann gehütet wurde. Mit der ersten Chance durch Ömer Yilmaz, dessen Schuss den Außenpfosten streifte (11.), kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Nach einer Flanke von Fynn Hampel verpassten Lukas Finke und Elia König (14.), während Brackmann auf der anderen Seite gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Raphael Schwarzer das Gegentor verhindern musste (15.). In der Folge diktierten die Rot-Weißen immer mehr das Spielgeschehen. Niko Temelkov (16.) und Richard Dissing (22.) fanden jeweils in Olpes Torhüter Alexander Franke ihren Meister.

In der 26. Minute war es dann soweit: Dominik Franz kreierte mit einem tollen Diagonalpass auf den gestarteten Richard Dissing das Führungstor. Der RWL-Kapitän stand auf halblinks völlig frei und traf zum 1:0 ins lange Eck. Kurz vor der Pause stand Torhüter Jonas Brackmann wieder im Mittelpunkt, als er glänzend gegen Maximilian Wüst parierte (38.). Den Nachschuss setzte Schwarzer kläglich über das leere Tor.

Die zweite Halbzeit zeigte ein ähnliches Bild, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Die Rot-Weißen kamen besser aus der Pause und drängten auf das zweite Tor. Richard Dissing (47.) und Dominik Franz (49., Außennetz) verpassten dieses jeweils knapp. Nach gut einer Stunde fand Olpe wieder besser ins Spiel, bekam allerdings zusehends Unterstützung durch die nicht immer sattelfeste RWL-Defensive. Die Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber häuften sich.

In der 65. Minute jubelten die Olper: Nach einer Wüst-Flanke zögerte Torhüter Jonas Brackmann kurz, was Olpes Torjäger Jannik Buchen eiskalt zum 1:1 ausnutzte. In der Folge entwickelte sich ein Schlagabtausch mit Siegchancen auf beiden Seiten. Nicolas Buchen verfehlte das RWL-Gehäuse nur knapp (72.), Ömer Yilmaz traf aus 14 Metern nur den Außenpfosten (90.) und Brackmann rettete mit einer Glanzparade gegen Fabian Schultes Kopfball den einen Punkt (90.+2).